Navigation: 
Mentoring Projekt
Benjamin S.
Image

Benjamin S., 17 Jahre, besucht die 10. Klasse der Gesamtschule Gartenstadt

Benjamin hat zwei jüngere Schwestern. Er ist als Torwart im Fußballverein aktiv. Er trifft gerne Freunde oder chattet im Internet. Ab und zu sitzt er auch vorm Computer und schreibt Gedichte.

1. Wie heißt Du?
Benjamin S.

2. Wie alt bist Du?
17 Jahre

3. Wie viele Geschwister hast Du? Älter oder jünger?
Zwei jüngere Schwestern

4. Welche Klasse in welcher Schule besuchst Du?
Besucht die 10. Klasse der Gesamtschule Gartenstadt (zum zweiten Mal)

5. Wofür interessierst Du Dich in Deiner Freizeit?
"Ich spiele aktiv im Fußballverein als Torwart, treffe gerne Freunde, arbeite gern am Computer und chatte im Internet. Ab und zu schreibe ich Gedichte."

6. Welchen Berufswunsch hast Du?
"Mein Berufswunsch ist noch nicht ganz klar. Entweder in der Computerbranche oder im Auto-KFZ-Bereich. Ich würde gerne eine Ausbildung bei der Bundeswehr machen. Wenn sich aber ein Ausbildungsplatz im Einzelhandel ergibt, kann ich mir auch das vorstellen."

7. Warum interessiert Dich dieser Beruf?
"Mich interessiert speziell der Computerbereich, weil sich dort noch viel weiterentwickeln wird. Das wird immer gebraucht!"

8. Welchen Praktikumsplatz hast Du ausgesucht?
"Mein erstes Praktikum habe ich im Bereich Lagerlogistik in Unna gemacht und das zweite beim Einzelhandel im Verkauf in Dortmund."

9. Warum hast Du diesen Praktikumsplatz gewählt?
"Ich habe den Praktikumsplatz im Einzelhandel gewählt, weil ich schon im Lager gearbeitet habe und das artverwandt ist. Ich musste mich schnell entscheiden, weil ich wegen der Klassenwiederholung in der 10 noch ein Praktikum machen musste."

10. Wie hast Du ihn (aus)gesucht?
"Den Praktikumsplatz habe ich über einen Klassenkameraden gefunden."

11. Welche Erwartungen hattest Du an das Praktikum?
"Ich habe erwartet, dass ich dort was lerne, und von mir selbst gehofft, dass ich dort so gut bin, dass ich übernommen werde."

12. Sind diese Erwartungen erfüllt worden? Wenn ja, wie, wenn nein, warum nicht? "Ja, gelernt habe ich den Umgang mit Menschen. Man muss immer nett zu den Kunden sein. Leider konnte mir der Abteilungsleiter keinen Ausbildungsplatz zusagen, weil noch nicht klar ist, ob sie überhaupt nächstes Jahr ausbilden. Aber bewerben kann ich mich."

13. Hast Du ein Zeugnis bekommen?
"Nein, es gab aber eine Praktikumsbescheinigung."

14. Gab es ein Abschlussgespräch mit Betriebsleitung, MeisterIn oder AnleiterIn?
"Ja, der Abteilungsleiter hat am Schluss ein Gespräch mit den drei Praktikanten zusammen gemacht, ohne Einzelwertung. Er hat uns dabei das Bewerbungsverfahren erklärt."

15. War das Praktikum für Deine Berufswahl hilfreich? Wenn ja, wie, wenn nein, warum nicht?
"Ja, das Praktikum war auf jeden Fall hilfreich, weil es meine Chancen erhöht. Es gibt nicht mehr so viele Ausbildungsplätze. Man muss flexibel sein. ich kann mir auch vorstellen, im Einzelhandel eine Ausbildung zu machen."

16. Wie schätzt Du Deine persönlichen Chancen ein, in diesem (oder einem anderen) Bereich einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu bekommen?
"Schwer zu sagen. Ich will meinen Schulabschluss machen und mich bewerben. Zurzeit warte ich auf meinen Musterungsbescheid."

17. Was oder wer könnte Dir helfen, einen passenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden?
"Ich denke, das Arbeitsamt. Dafür ist es ja da. Ich könnte auch meine Mutter und meine Tante nach Hilfe fragen, oder Freunde."


Lest hier was aus Benjamin geworden ist - ein Jahr danach! >>
 
< zurück   weiter >
Termine / Aktionen
Erste Sprechstunde
Erste Sprechstunde für die Schüler und Schülerinnen der 8. Klasse
 
Achtung Achtklässler Special!
Wir sind die Mentoren Eurer Schule und wollen unser Sprechstunden-Angebot vorstellen.
 
Berufetag 27 Juni 2014
Berufetag weckt Neugierde aufs Arbeitsleben!

Was will ich eigentlich mal werden?
Die Frage stellt Ihr Euch sicher ab und zu. Und damit Ihr ein paar mehr Ideen bekommt und selber mal nachschaut, was Ihr für Euern Traumberuf braucht, haben wir mit den Mentoren Mirela, Pia, Frederik und Daniel Euch eingeladen.

 
Nacht der Ausbildung
Hallo Leute

Wer nachts mal ein bisschen andere Action braucht, sollte sich die "Nacht der Ausbildung" nicht entgehen lassen!

 
Mentorentreffen
Nächstes Mentorentreffen für die Mentoren findet am Montag, 7.4.14 um 19 Uhr im "Kumpel Erich" (ehemals Barock) statt.

Wir planen den Berufetag!

Bitte alle kommen!
 
Interview mit Jenny
Image
Fragen ein Jahr danach an Jenny, Juli 2010