Navigation: 
Mentoring Projekt
Luigia B.
Image

Luigia B., "Gina", 17 Jahre, besucht die 10. Klasse der Gesamtschule Gartenstadt

Gina hat einen jüngeren und einen älteren Bruder. Zu ihren Hobbys gehören Discobesuche, Freunde treffen und shoppen. Eislaufen macht ihr im Winter auch viel Spaß.

1. Wie heißt Du?
Luigia B. "Gina"

2. Wie alt bist Du?
16 Jahre

3. Wie viele Geschwister hast Du? Älter oder jünger?
Einen jüngeren und einen älteren Bruder

4. Welche Klasse in welcher Schule besuchst Du?
Besucht die 10. Klasse der Gesamtschule Gartenstadt

5. Wofür interessierst Du Dich in Deiner Freizeit?
"Ich gehe gerne in die Disco, Freunde treffen, Eislaufen und Shoppen"

6. Welchen Berufswunsch hast Du?
"Mein Berufswunsch ist Hebamme oder Arzthelferin."

7. Warum interessiert Dich dieser Beruf?
"Am liebsten würde ich Hebamme werden, weil es sicher ein gutes Gefühl gibt, neues Leben zu unterstützen."

8. Welchen Praktikumsplatz hast Du ausgesucht?
"Ich habe mein Praktikum in einer Arztpraxis in Dortmund gemacht, weil ich bei der Hebammenschule keins machen konnte."

9. Warum hast Du diesen Praktikumsplatz gewählt?
"Ich helfe gerne Menschen! Der medizinische Bereich interessiert mich dabei besonders."

10. Wie hast Du ihn (aus)gesucht?
"Meinen Praktikumsplatz habe ich mit Hilfe des Telefonbuchs nachgeschaut. Zuerst habe ich angerufen, ob sie überhaupt ausbilden und dann nach einer Praktikumsstelle gefragt."

11. Welche Erwartungen hattest Du an das Praktikum?
"Ich habe vorher vom Praktikum erwartet, dass alle freundlich und hilfsbereit sind und gut zusammenarbeiten. Und natürlich auf einen Ausbildungsplatz gehofft!"

12. Sind diese Erwartungen erfüllt worden? Wenn ja, wie, wenn nein, warum nicht?
"Außer mit einer Mitarbeiterin habe ich mich gut verstanden. Meine Erwartungen wurden so gesehen erfüllt."

13. Hast Du ein Zeugnis bekommen?
"Ja, ich bekomme noch ein Arbeitszeugnis."

14. Gab es ein Abschlussgespräch mit Betriebsleitung, MeisterIn oder AnleiterIn?
"Ich habe sogar ein Abschlussgespräch mit der Ärztin gehabt, die mit mir sehr zufrieden war."

15. War das Praktikum für Deine Berufswahl hilfreich? Wenn ja, wie, wenn nein, warum nicht?
"Das Praktikum war zwar hilfreich, aber ich würde trotzdem lieber Hebamme werden. Wenn das nicht geht, dann Arzthelferin."

16. Wie schätzt Du Deine persönlichen Chancen ein, in diesem (oder einem anderen) Bereich einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu bekommen?
"Meine persönlichen Chancen, in dieser Praxis unter zu kommen, schätze ich nicht so gut ein, weil die jetzt sofort jemanden suchen."

17. Was oder wer könnte Dir helfen, einen passenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden?
"Hilfe bei der Ausbildungsplatz- und Arbeitssuche erhoffe ich mir von meiner Berufsberaterin Frau Arndt in der Agentur für Arbeit."
 
< zurück   weiter >
Termine / Aktionen
Erste Sprechstunde
Erste Sprechstunde für die Schüler und Schülerinnen der 8. Klasse
 
Achtung Achtklässler Special!
Wir sind die Mentoren Eurer Schule und wollen unser Sprechstunden-Angebot vorstellen.
 
Berufetag 27 Juni 2014
Berufetag weckt Neugierde aufs Arbeitsleben!

Was will ich eigentlich mal werden?
Die Frage stellt Ihr Euch sicher ab und zu. Und damit Ihr ein paar mehr Ideen bekommt und selber mal nachschaut, was Ihr für Euern Traumberuf braucht, haben wir mit den Mentoren Mirela, Pia, Frederik und Daniel Euch eingeladen.

 
Nacht der Ausbildung
Hallo Leute

Wer nachts mal ein bisschen andere Action braucht, sollte sich die "Nacht der Ausbildung" nicht entgehen lassen!

 
Mentorentreffen
Nächstes Mentorentreffen für die Mentoren findet am Montag, 7.4.14 um 19 Uhr im "Kumpel Erich" (ehemals Barock) statt.

Wir planen den Berufetag!

Bitte alle kommen!
 
Interview mit Sebastian
Interview mit Sebastian, GSG Klasse 8 erstes Interview 21.02.08

Image